Aktuelles

Große Überraschungen bei der Königsproklamation


Bei der Schützengesellschaft Einigkeit Kaisheim galt es wieder drei neue Könige zu bestimmen. Doch die Spannung wurde bis zuletzt hochgehalten. Nach dem Umbau der Schießstände auf elektronische Anlagen wurde zum ersten Mal nicht mehr auf
Papierstreifen geschossen und die entscheidenden Königsschüsse waren auf der Anzeige nicht zu sehen. Bereits zur Weihnachtsfeier wurde unter der Schützenjugend der Weihnachtspokal ausgeschossen, den sich Leonie Reinelt sicherte. Sie kam mit einem 231,0 Teiler am nächsten an die weihnachtliche Vorgabe von 241,2. Nach der offiziellen Begrüßung durch den 1. Schützenmeister Helmut Linha führte der 1. Sportwart Lothar Nunold durch den Abend. Und sofort wurden die ersten Würden und Preise vergeben, wie an die neuen Vereinsmeister: Andrea Fackler (Luftgewehr, 95.8 Ringe), Benjamin Gödel (Luftpistole, 90.1 Ringe) und Romy Luschka (Jugend, 81.3 Ringe) durften sich über diesen Titel freuen. Wie immer hart umkämpft war der 60er Pokal unter den Altersschützen, den sich Max Raab mit einem 14,3 Teiler sicherte. Günter Horsch (54,8 Teiler) und Lothar Nunold (69,9 Teiler) folgten auf Platz 2 und 3. In der Jugendklasse wurde in Punktwertung um die Jugendstandarte geschossen, die sich Romy Luschka mit 139,5 Punkte vor Lucas Dirr (165,8) und Max Würth (168,9) sichern konnte. Nach der Preisverteilung von Preis- und Serienschießen, bei der wie immer wundervolle Preise warteten, war es nun endlich soweit. Die letztjährigen Könige traten noch einmal nach vorne, um ihre Königsketten feierlich zu übergeben. Neue Jugendkönigin wurde Lorena Dirr mit einem 55,0 Teiler vor Max Würth (160,0) und Romy Luschka (257,0). Unter den Damen konnte sich Ehrenmitglied Anneliese Feldmann mit einem 45,3 Teiler über die Königswürde freuen und damit Martina Vogel (54,0) und Rosi Mayer (95,4) auf die Plätze verweisen. Die größte Überraschung gab es beim Schützenkönig. Sichtlich unerwartet gewann Josef Kleebauer mit einem 21,3 Teiler vor Dennis Kay mit einem 38,2 Teiler und Ehrenmitglied Johann Berr (39,5
Teiler). Nach der traditionellen Blumenversteigerung durch die beiden Schützenmeister konnten alle Würden- und Preisträger den Abend gesellig im Schützenheim Kaisheim ausklingen lassen und auf ihre Erfolge anstoßen.

Das Preis- und Serienschießen brachte folgende Ergebnisse:
Serie frei: 1. Martina Vogel (97 Ringe), 2. Dennis Kay (94), 3. Stefanie Raffalt (93)
Serie Jugend: 1. André Müller (85), 2. Lorena Dirr (82), 3. Max Würth (72)
Serie Auflage: 1. Johann Berr (97), 2. Günter Horsch (94), 3. Friedhelm Kay (85)
Preis frei: 1. Josef Knoblich (9,0 Teiler), 2. Dennis Kay (22,3), 3. Helmut Linha (26,1)
Preis Jugend: 1. André Müller (53,7), 2. Lorena Dirr (64,8), 3. Romy Luschka (182,7)
Preis Auflage: 1. Günter Horsch (15,6), 2. Johann Berr (26,9), 3. Roland Demharter und Friedhelm Kay (38,0)


Ferienprogramm 2019: Blasrohrschießen

Ferienprogramm2019

Am Samstag, den 10.08.2019 konnten alle interessierten Kinder und Jugendliche ihr Können bei einem Blasrohrschieß-Wettkampf unter Beweis stellen. Organisiert durch die Schützengesellschaft "Einigkeit" Kaisheim unter Leitung der 1. Jugendsportwartin Stefanie Raffalt wurde mit einem Kennenlernspiel gestartet. Erste Versuche im Blasrohrschießen folgten bis der Wettkampf stattfinden konnte. Anschließend gab es ein Essen für die fleißigen Schützen bevor es an die Siegerehrung ging an welcher die stolzen Teilnehmer nicht nur Urkunden, sondern auch Pokale gewonnen. Der Verein bedankt sich bei allen Teilnehmern für die gelungene Veranstaltung. (Foto: Stefanie Raffalt)


Neuwahlen bei der Schützengesellschaft „Einigkeit“ Kaisheim

Vorstandschaft_2019

v.l. 1.SM Helmut Linha, 2.SM Dennis Kay, 1. Jgd.sportwartin Stefanie Raffalt, 1. Kassierin Uschi Raab, 1. Schriftführer Michael Salzmann, 2.Bgm Markus Harsch


Das Kaisheimer Schützenheim war gut besucht, stand doch diesmal einiges auf der Tagesordnung. Schützenmeister Helmut Linha begrüßte alle Mitglieder herzlich bevor es an die einzelnen Berichte ging. Neben umfangreichen Teilnahmen an den verschiedensten Veranstaltungen gab es durchweg Positives zu berichten. Die Mitgliederzahlen und vor allem die Anzahl an Jugendlichen im Verein sind weiter gestiegen, was nicht zuletzt der guten Jugendarbeit von Stefanie Raffalt zu verdanken ist. Besonders gelobt wurde die Alterspanne
der Mitglieder, die sich auf 0 bis 91 Jahre erstreckt. Auch finanziell kann der Verein positiv nach vorne schauen, wie aus den Kassenberichten ersichtlich wurde. Der Entlastung der Vorstandschaft stand durch die gute Buchführung schließlich nichts im Weg. Ein großer Punkt des Abends war die Satzungsneufassung. Die alte Satzung aus dem Jahr 1977 musste
grundlegend geändert und neu aufgebaut werden. Durch die neue Ausarbeitung von Dennis Kay, der nochmals die wichtigsten Punkte erläuterte, ist der Verein für die Zukunft nicht nur in Richtung Datenschutz bestens gerüstet. Da die Notwendigkeit der Neufassung jeder erkannte, wurde die neue Satzung von der Versammlung einstimmig beschlossen. Bevor der nächste große Punkt, nämlich die Neuwahl, anstand, ehrte Helmut Linha verdiente Mitglieder. Für ihr
außerordentliches Engagement im Verein überreichte er Stefanie Raffalt den SebastianiOrden in Bronze und Markus Dirr den Sebastiani-Orden in Silber. Andrea Fackler erhielt für ihre 20jährige Vereinstreue die Vereinsnadel in Silber. Die Neuwahlen, die zweiter Bürgermeister Markus Harsch als Wahlleiter zusammen mit Roland Demharter und Max Raab übernahm, waren schnell und einfach abgehandelt. Die Vorstandschaft konnte bereits vorweg einen vollständigen Wahlvorschlag vorlegen, der in jedem Punkt einstimmig gewählt wurde. Als neues Schützenmeisteramt ergab sich somit:
1. Schützenmeister Helmut Linha (keine Änderung), 2. Schützenmeister Dennis Kay (vormals 1. Schriftführer), 1. Sportwart Lothar Nunold (keine Änderung), 1. Kassierin Uschi Raab (neu), 1. Schriftführer Michael Salzmann (neu) und 1. Jugendsportwartin Stefanie Raffalt (vormals 2. Jugendsportwartin).
Ihnen zur Seite steht der Vereinsausschuss, bestehend aus:
2. Sportwartin Stefanie Reichherzer, 2. Kassier Michael Raab, 2. Jugendsportwartin Franziska Huber, Beisitzer Roland Demharter, Martina Demharter, Andrea Fackler, Rosi Mayer und Ingrid Linha sowie Fahnenträger Marius Meier.
Der stellvertretende Bürgermeister Markus Harsch beglückwünschte alle Gewählten und bedankte sich im Namen der Gemeinde Kaisheim beim Verein für die gute Arbeit vor allem im Bereich der Jugend sowie der regelmäßigen Teilnahme an den lokalen Veranstaltungen.
Helmut Linha blickte auf die langjährige ehrenamtliche Arbeit der drei ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern Georg Wittich, Ernst Seifert und Robert Reiner zurück und überreichte ihnen jeweils einen Präsentkorb als Aufmerksamkeit und Dankeschön. Doch damit war der Abend noch nicht vorbei, den es standen noch immer zwei wichtige Punkte auf der Tagesordnung: Der Umbau auf elektronische Schießanlagen mit Renovierung und möglicher
Kreditaufnahme sowie die Ausrichtung der 125-Jahr Feier im kleinen Kreis, da eine große Feier kaum zu meistern wäre. Die Einstimmigkeit hielt jedoch den ganzen Abend und auch über diese beiden Punkte hinweg, wodurch das Vertrauen in die Vorstandschaft gezeigt wurde. Helmut Linha bedankte sich abschließend nochmals bei allen Anwesenden und freute sich auf eine gute Zusammenarbeit mit der neuen Vorstandschaft.


 

120 Jahre Einigkeit Kaisheim



Veranstaltungen     

Termine 2020 - Einigkeit Kaisheim
Schützentermine 2020
Schützentermine.pdf (1.92MB)
Termine 2020 - Einigkeit Kaisheim
Schützentermine 2020
Schützentermine.pdf (1.92MB)